Wissenschaftliche Werkstätten der biologischen Institute

Die Wissenschaftlichen Werkstätten der biologischen Institute setzen sich aus den Werkstätten für Elektrotechnik, Feinmechanik und Holz-/Kunststoffbearbeitung zusammen.

Unsere Aufgabe ist die Umsetzung Ihrer wissenschaftlichen Ideen in technische Lösungen.

Mit Ihnen zusammen planen und konstruieren wir Ihre mechanischen oder elektromechanischen Werkstücke und fertigen diese aus vielfältigen Materialien, wie z.B. Stahl, Edelstahl, Aluminium, Messing, Kupfer, Holz sowie verschiedensten Kunststoffen. Ebenso führen wir die Leiterplattenkonstruktion, -Entflechtung und -Bestückung mit Standard- und SMD-Bauteilen als auch mit Mikrocontrollern durch. Die Zeichnungen und Pläne werden mit Hilfe von 2D und 3D Konstruktions-Software (AutoCAD, Solidworks und Eagle PCB) erstellt. Weitere Schwerpunkte sind Reparatur und Wartung sowie Kosten- und Machbarkeitsanalyse von Reparaturen und Umbauten an wissenschaftlichen Apparaturen und Geräten.

Wir freuen uns, Sie bei Ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie bei Examensarbeit oder Dissertation mit unserer Fachkompetenz unterstützen zu dürfen.

Kontakt:
Tel.: +49 6131 39 - 22740
werkstatt.bio@uni-mainz.de

Dienstzeiten:
Mo-Do von 9:00 bis 15:00 Uhr
Fr von 9:00 bis 12:00 Uhr

Adresse:
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Fachbereich 10, Biologie
Johannes-von-Müller-Weg 6
Gebäude: NatMed 1321
55128 Mainz

Mitarbeiter:
Weidmann, Sven (Leiter der Werkstätten / Elektronik), Raum U1-238, App. 23413
Depue, Michael (Holz- und Kunststoffbearbeitung), Raum U2-122, App. 24255
Emmerich, Holger (Feinmechanik), Raum U1-123, App. 22740
Gruber, Stefan (Feinmechanik), Raum U1-123, App. 22740
Kern, Wolfgang (Feinmechanik), Raum U1-123, App. 22740
Zmitko, Jens (Technik / Elektrotechnik), Raum U1-123, App. 22740

 

Defekte Geräte bitte in die Feinmechanik Werkstatt (U1-123) bringen und Auftragszettel ausfüllen.

 


 

Beispiele unserer Arbeiten

 

Einige unserer Maschinen